SVEN JAGATA FÜHRT MITTELSTAND HANNOVER-LAND

31.08.2018

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Hannover-Land hat kürzlich ihren Kreisvorstand im Gasthaus Goltermann in Elze-Bennemühlen komplettiert. Sven Jagata ist zum neuen Kreisvorsitzenden, Hartmut Valentin zum neuen Stellvertreter und Maik Denecke zum neuen Beisitzer im Kreisvorstand gewählt worden.

Der Vorstand der MIT Hannover-Land ist wieder komplett. (v.l.n.r.): Andreas Friedrich, Maik Denecke, Neumitglied Maike Höcker, Sven Jagata, Dietmar Reddig, Hartmut Valentin und Jörg Kruse. Foto: Andreas Sobotta 
Der Vorstand der MIT Hannover-Land ist wieder komplett. (v.l.n.r.): Andreas Friedrich, Maik Denecke, Neumitglied Maike Höcker, Sven Jagata, Dietmar Reddig, Hartmut Valentin und Jörg Kruse. Foto: Andreas Sobotta

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Hannover-Land hat kürzlich ihren Kreisvorstand im Gasthaus Goltermann in Elze-Bennemühlen komplettiert. Sven Jagata ist zum neuen Kreisvorsitzenden, Hartmut Valentin zum neuen Stellvertreter und Maik Denecke zum neuen Beisitzer im Kreisvorstand gewählt worden.

Die Nachwahlen zum Kreisvorstand wurden notwendig, nachdem der Laatzener David Novak von seinem Amt als Kreisvorsitzender aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.

Besonders begrüßt wurden Dietmar Reddig, stellvertretender Landesvorsitzender Niedersachsen-MIT, und Andreas Sobotta, Hauptgeschäftsführer der Niedersachsen-MIT, der auch die Wahlen leitete.

Die Mitgliederversammlung nahm die Physiotherapeutin Maike Höcker aus Mellendorf als Neumitglied auf. Die MIT Hannover-Land umfasst jetzt nahezu 200 Mitglieder und setzt auf weiter steigende Mitgliederzahlen. Die MIT soll jünger und weiblicher werden.

Im Anschluss an die Nachwahlen referierte Christopher Lenz, Backoffice 360, über das Thema „Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) alltagstauglich“.

Auch wurden Beispiele „aus der Praxis für die Praxis“ genannt. Bei der DSGVO komme es auf die Grundlagen, die Grundprinzipien und die daraus zu ziehenden Konsequenzen an, so Lenz. Der Datenschutz werde immer dann interessant, wenn es auf automatisierte Verarbeitung von Daten hinauslaufe.

Schwerpunkte seien sowohl die Rechenschaftspflicht sowie die Rechte der Betroffenen. Das Image sei schlussendlich die größte Gefahr beim Datenschutz. Der Mittelstand sollte sich den „Hut Datenschutz“ aufsetzen. Lenz endete seinen Vortrag mit einem Zitat von Albert Einstein: „Das Problem zu erkennen ist wichtiger als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung.“

„Der Mittelstand sollte sich den „Hut Datenschutz“ aufsetzen“, so Christopher Lenz BackOffice360 GmbH. Foto: Andreas Sobotta 
„Der Mittelstand sollte sich den „Hut Datenschutz“ aufsetzen“, so Christopher Lenz BackOffice360 GmbH. Foto: Andreas Sobotta
 


MIT Hannover Land

MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Niedersachsen
Hindenburgstraße 30
30175 Hannover

Sie erreichen uns wie folgt:
Telefon: +49 511 27991-23
Fax: +49 511 27991-24
E-Mail:  info@mittelstand-niedersachsen.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 
 

Powered by Weblication® CMS

Kreyselblick-Berater³
 
 

MIT Hannover Land