Wir bringen den Unternehmergeist in die Politik!

 

Eine starke Stimme für den Mittelstand.

Wir verstehen uns nicht nur als Interessenvertretung, sondern auch als Netzwerk der heimischen Wirtschaft.

 

Mach: MIT12 Gründe für die MIT

Maik Denecke

Vorsitzende MIT Stadtverband Wedemark

Herzlich Willkommen bei der MIT Wedemark!

Ich freue mich, Sie als neuer Vorsitzender der MIT Wedemark begrüßen zu dürfen! Am 28.03.2019 habe ich dieses Amt von Dr. Felix Adamczuk übernommen. Es erfüllt mich mit Stolz, dieses Amt weiterführen zu dürfen.

Ich habe mir einmal gesagt, dass ich mich in die Gesellschaft, in der ich lebe, einbringen möchte.

 

Ich möchte nicht meckern, sondern etwas bewegen! Diese Chance habe ich in der MIT gefunden.Die MIT Wedemark hat Großes geleistet! Mit viel Engagement wurden Mitglieder aktiviert und reaktiviert aber auch neue Mitglieder hinzugewonnen! So bin auch ich erst seit Mitte des Jahres 2017 dabei.

Großartige Veranstaltungen wurden organisiert, zu denen sich gern Prominente aus Wirtschaft und Politik gesellten. Dies trug dazu bei, dass ein gutes wirtschaftliches, teils auch politisch motiviertes Netzwerk unter den Mitgliedern und darüber hinaus aufgebaut und die MIT Wedemark sichtbar wurde und blieb.

Diese Arbeit möchte ich fortsetzen und weiter ausbauen. Ich möchte den Mitgliedern zeigen, dass die MIT präsent ist, dass die Mitglieder gehört werden, dass wir ihre Themen und Probleme ernst nehmen und transportieren. Uns aber auch bei bestimmten Themen klar positionieren und diese diskutieren.

Wir arbeiten jetzt schon in verschiedenen Kreisen eng mit der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Wedemark zusammen, so dass auch hier weitverzweigte Netzwerkstrukturen entstehen, die von den Mitgliedern genutzt werden. Zur Akquirierung von Fachkräften und Talenten, zur Unterstützung von Neugründungen oder bei der Suche nach geeigneten Gewerbeflächen.

Mit dieser Vernetzung sorgen wir dafür, Unternehmen an ihrem Standort in der Wedemark zu festigen und zu stärken und eröffnen so auch die Möglichkeit zur Bildung von Synergien.

Gleichzeitig transportieren wir relevante Themen in die Politik. Denn nur, was „auf den Tisch kommt“, kann auch verändert und verbessert werden. Durch das Know-how der in der MIT Wedemark vernetzten, mittelständischen Unternehmen bringen wir wirtschaftlichen Sachverstand in die Politik ein.

Wir geben wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Interessen, unabhängig von der Unternehmensgröße, eine starke Stimme!

Ihr Maik Denecke, 1. Vorsitzender der MIT Wedemark

Aktuelles

MIT Wedemark unter neuer Führung

Maik Denecke 1. Vors. und Silke Hanebuth 2. Vors. - Bild: Maike Höcker   MIT Wedemark unter neuer Führung. Maik Denecke und Silke Hanbuth bilden die neue Spitze Anlässlich der turnusmäßigen Jahreshauptversammlung stand in diesem Jahr auch die Neuwahl des...

Die nächsten Veranstaltungen

mittelstands magazin

Das Magazin der MIT für Entscheider in Wirtschaft und Politik

Enteignen statt bauen

Wie Berlin den Sozialismus wiederentdeckt und viele weitere aktuelle Beiträge

STEUERZAHLER NICHT ÜBERFORDERN

 Alles hat seine Grenzen. Auch der Geldbeutel der Steuerzahler. Die Steuerpflicht darf nie-manden überfordern und auch nicht dazu füh-ren, dass Leistungsanreize geschwächt werden. Jeder Bürger muss sich darauf verlassen kön-nen, dass sich Leistung für ihn lohnt. Der Ein-stieg in den Ausstieg des Solidaritätszuschlags ist ein guter Anfang. Unsere Forderung lautet: Der Soli muss vollständig weg!

UNS IST EGAL, WIE HOCH IHR WASCHBECKEN HÄNGT

 Wir brauchen nicht noch mehr Bürokratie und immer neue Dokumentationspflichten für Unternehmer. Es muss Mindeststandards für alle geben. Aber nicht alles muss geregelt werden. Der Staat sollte sich wichtigeren Aufga ben widmen als der Position der Waschbecken oder der Fensteranzahl in Büroräumen.

BEI UNS HABEN GRÜNDER UND ERFINDER EIN ZUHAUSE

Wir dürfen nicht nur die Risiken, sondern müssen vor allem die Chancen von neuen Trends und Innovatio-nen sehen. Für Erfinder, Gründer und Wagniskapital-geber brauchen wir attraktive Rahmenbedingungen. Wir dürfen nicht auf rückständigen Regelungen beharren. Vielmehr müssen wir unser Regelwerk überprüfen und, falls erforderlich, auch an neue Entwicklungen anpassen und neue Freihei-ten für alle – für alteingesessene Unternehmen ebenso wie für neue Geschäftsmodelle – schaffen.

DEUTSCHLAND KANN MEHR

Die MIT setzt auf Zukunftsthemen wie die Herausforde rungen der Digitalisierung und der Demografie. Wir wollen einen Staat, der sich zum modernen Dienstleister für Bürger und Unternehmen wandelt. Wir geben Antworten auf den Fachkräftemangel, stehen für eine generationengerechte Sozialpolitik und setzen uns für den Abbau von Investitionshemmnissen für Startups, Wagniskapitalgeber und beim Breitbandausbau ein.

Machen Sie MIT!

MIT machen