Unsere Leidenschaft

Wir Mittelständler stellen tagtäglich unter Beweis, was es heißt, sich am Markt zu behaupten. Gleichwohl sind wir als Teil des Ganzen dem Gemeinwohl verpflichtet. Soziales, politisches und kulturelles Engagement verflechten wir in die unternehmerische Kultur des Mittelstandes.

Leistung ist vielfältig und muss sich wieder lohnen. Eigenverantwortung und weniger Bürokratismus sind ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Wir schweigen nicht zu unsinnigen Gesetzen und Reformen, wir melden uns vor Ort zu Wort. Mittelständler haben den wirtschaftlichen Sachverstand, den die Politik benötigt. Wir schaffen Arbeitsplätze und benötigen dafür eine leistungsfähige Infrastruktur in der Kommune sowie eine unbürokratische Verwaltung. Mittelstandsfreundliche Kommunalpolitik ist ein kommunales Klima "pro Mittelstand", das allen dient.

Politische Interventionen


  • Anträge für die Bundes MIT sowie den Parlamentarischen Kreis: Diese wurden beim Parteitag des CDU-Kreisverbandes Hannover-Land am 24.6.2015 in Burgdorf beschlossen. Antrag "Handwerk stärken" einstimmig, Antrag "Sozialversicherung" mit deutlicher Mehrheit.
  • Antrag "Handwerk stärken"
  • Antrag Sozialversicherung

Betriebsbesichtigungen und Unternehmernetzwerk


  • Betriebsbesichtigungen für ein starkes Netzwerk u.a. in Garbsen, Langenhagen, Isernhagen - sprechen Sie uns an. 
  • Besichtigungen von sozialen Einrichtungen wie bspw. Pestalozzi Stiftung u.a. in Burgwedel, Wedemark - sprechen Sie uns gerne an
  • Unternehmerfrühstück u.a. in Isernhagen - wir geben gerne aktuelle Adressen und Termine weiter

Preise und Ehrungen


  • Schülerpreis Respekt aus der MIT Neustadt?
  • Mutter Courage Preis aus der MIT Garbsen
  • Willi Heineking Ehrenpreis aus dem Bezirk
 
 

Willi Heineking Ehrenpreis

Der seit 2012 jährlich im Bezirk Hannover ausgelobte Ehrenpreis zollt dem Gewinner als Mitgestalter der sozialen Marktwirtschaft Anerkennung und Respekt. Die Preisvergabe erfolgt:

  • Jährlich rotierend unter allen Kreisverbänden im MIT Bezirk.
  • Von einer Jury nach standardisierten Kriterien gewählt. Die Mitgliedschaft in der MIT ist keine Voraussetzung.
  • In einer würdevollen Veranstaltung gelebter „sozialer Marktwirtschaft“ überreicht.
Kriterien
Preisträger
Stimmen

Es sind 8 Kriterien definiert, die mit vielseitigen Führungs- und Managementinstrumenten konkret umgesetzt werden können:

Kriterium Freiheit:
Beispielsweise über individuell hilfreiche familienfreundliche Strukturen und Integration von Behinderten
Kriterium Würde:
Beispielsweise über vorbildliche soziale Härtefall-Reglungen, Mitgestaltung beim Krisenmanagement
Kriterium Offenheit:
Beispielsweise über Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, Positionierungen in Gesellschaft und Wirtschaft
Kriterium Lebenslanges Lernen:
Beispielsweise über Roationsprinzip, Ideenmanagement, Kooperationen mit Schulen und Universitäten
Kriterium Sicherheit:
Beispielsweise über Zielvereinbarungen, Prozesse der Mitarbeiterbeteiligung, Sozialleistungen, Führungsqualität
Kriterium Integration:
Beispielsweise über Umgang mit Langzeitkranken, Frauen in Führungspositionen, Mentoring, Coachings
Kriterium Mut:
Beispielsweise über innovative Führungskultur, befristete Strukturen, Pilotierungen, Task-Force-Lösungen, Kooperationen

Preisträger:
2012: Hannover Peter Schöftner, Food+Trend
2013: Diepholz, Hartmut Böttcher, rff Rohr, Flansch und Fittich Handelsgesellschaft mbH
2014: Hameln, Karl Wilhelm Steinmann, Steinmann Bau GmbH

  • „Der Weg zueinander gelingt, wenn jeder Einzelne Verantwortung für sich und sein Handeln übernimmt. Dazu gehört eine Dialogkultur, die auf einem respektvollen Umgang miteinander über alle Ebenen hinweg aufbaut.“
  • „Wähle die richtigen Menschen anhand ihrer natürlichen Befähigung und ihren Entwicklungspotenzialen und sie werden leidenschaftlich gern Gäste glücklich machen.“
  • „Kooperation über geografische, kulturelle und religiöse Grenzen hinweg ist bei uns Alltag.“
    „Die Entwicklung und Entfaltung unserer Mitarbeiter ist maßgeblich für den Erfolg unseres Unternehmens.“
  • “Das Ausmaß der Freiheit richtet sich nach der übernommenen Verantwortung im Tausch.“
  • „Grundsätzlich sind die Gehälter so ausgelegt, dass jeder erheblich mehr verdienen können muss, als ein Hartz IV Empfänger.“
    „Was uns auszeichnet, ist der Faktor, zu verzeihen.“
  • „Die Mitsprache der Mitarbeiter an Entscheidungsprozessen ist erwünscht und wird regelmäßig, auch im Rahmen von Projekten, gelebt.“
  • „Jeder Mensch möchte etwas Sinnstiftendes leisten. Darüber hinaus glauben wir an mindestens ´ein Talent in jedem Menschen´ und verfolgen das Ziel, dass jeder Mitarbeiter sein Talent einbringen und sich somit im Alltag ´verwirklichen´ kann.“
  • „Durch die Darstellung der betriebswirtschaftlichen Verzahnungen agieren die Mitarbeiter bewusster und sicherer („Sinn stiften“) und verstehen die Komplexität unseres wirtschaftlichen Handelns und der Verpflichtung gegenüber den Kapitalgebern.“
  • „Mitarbeiter brauchen Gestaltungsräume. Nur so haben sie Möglichkeiten der Selbstentfaltung in Ihrem Beruf.“
    „Denn mutig den Geschäftsalltag zu bewältigen heißt auch, mit Tiefen unzugehen und diese zu überwinden.“


Dass die Werte ganz pragmatisch gelebt werden können, zeigen die bisherigen Gewinner eindrucksvoll.

 
 

Powered by Weblication® CMS

Kreyselblick-Berater³
 
 

MIT Hannover Land

Mirco Zschoch - Allerstr. 18 - 31303 Burgdorf