Mittelstand: neue Zahlen, Daten, Fakten aus dem IfM

29.01.2016

Interessantes zu Familienunternehmen, Cyberkriminalität und Frauen als Gründer aus dem Institut für Mittelstandsforschung - Bonn:

IFM Bonn

In den größten Familienunternehmen ist 2014 wieder eine achtbare Zunahme der Beschäftigung realisiert worden. Zu Ihnen werden 20% der Gesamtumsätze aller deutschen Unternehmen und rund 16% aller Beschäftigten gezählt.

Die Eigenkapitalquote steigt bei den größten Familienunternehmen ebenfalls kontinuierlich (37% laut IfM).

Ein für Großraum Düsseldorf erzieltes Umfrageergebnis des IfM ist sicherlich relativ repräsentativ für Gesamt-Deutschland: die Digitalisierung nimmt im Mittelstand an Relevanz zu. Vermehrt in den logistisch-orientierten Bereichen Einkauf, Vertrieb und Rechnungswesen und noch weniger in den Bereichen Strategie, Personal und Produktion.

Cyberkriminalität nimmt zu und erhöht den Investitionsbedarf der Unternehmen, sich dagegen zu schützen.

Crowdinvesting für innovative Unternehmensgründungen gut geeignet. Dabei geht es nicht nur um Deckung des Finanzbedarfs besonders am Anfang einer Unternehmensgründung sondern auch um Netzwerke für Marketing und Vertrieb aufzubauen.

Exportorientierte Unternehmen florieren besonders nach Aussagen des IfM Bonn. Für die Zukunft beabsichtigen rund 30% der mittelständischen Industrieunternehmen Investitionen in die eigene Ausbildung aufgrund des Fachkräftemangels. Junge bildungs- und arbeitswillige Menschen sind gewiss willkommen.

Niedersachsen ist leider nicht bei den attraktivsten Gründungsregionen Deutschlands dabei.

Frauen gründen häufiger als Männer. Insbesondere im Nebenerwerb steigt die Zahl der Frauen deutlicher als die der Männer an. Bemerkenswert ist, dass der Rückgang an Selbstständigen im Haupterwerb allein auf Männer beruht. Die Anzahl der selbstständigen Frauen im Haupterwerb ist ebenfalls (wie im Nebenerwerb) gestiegen. Auch in der Unternehmensgröße (Anzahl der Beschäftigten) punkten Frauen.


MIT Hannover Land

MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Niedersachsen
Hindenburgstraße 30
30175 Hannover

Sie erreichen uns wie folgt:
Telefon: +49 511 27991-23
Fax: +49 511 27991-24
E-Mail:  info@mittelstand-niedersachsen.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 
 

Powered by Weblication® CMS

Kreyselblick-Berater³
 
 

MIT Hannover Land