Wir bringen den Unternehmergeist in die Politik!

 

Eine starke Stimme für den Mittelstand.

Wir verstehen uns nicht nur als Interessenvertretung, sondern auch als Netzwerk der heimischen Wirtschaft.

 

Mach: MIT12 Gründe für die MIT

Klaus Peter

Vorsitzender MIT Stadtverband Garbsen

Kontakt:

Hauptstraße 259 a
30826 Garbsen
Tel. 05131/973819 
Mobil 0173/6829210
E-Mail klaus.f.peter@gmail.com 

 

Herzlich Willkommen bei der MIT Garbsen

Der Stadtverband der MIT – Garbsen besteht seit fast 4 Jahrzehnten und hat in dieser Zeit mit einer Vielzahl von Veranstaltungen in Garbsen auf sich aufmerksam gemacht.

Immer mit dem Ziel vor Augen, die Interessen und Belange vom heimischen Handwerk, Handel und Gewerbe zu unterstützen, aber auch die Anliegen der Bürger im Auge zu haben.

 

 

Vorstand MIT Garbsen: v.l. Deodat von Eickstedt, Klaus Peter, Magnus Strahl

Die Mittelstandsvereinigung der CDU Garbsen versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen der Politik und der Wirtschaft. Viele der Garbsener CDU- Mandatsträger/innen sind Mitglieder der MIT-Garbsen und vertreten so im Rat der Stadt auch indirekt die Anliegen der Garbsener Gewerbetreibenden.

Dazu kommt auch ein Angebot der Garbsener MIT an Veranstaltungen, das inzwischen in der Stadt sehr bekannt geworden sind.

Neben zahlreichen fachlichen bezogenen Informationsveranstaltungen gibt es aber auch Angebote, bei denen der gesellige Rahmen die Hauptrolle spielt.

Hier sei nur das Grünkohlessen mit Politischer Prominenz genannt, bei dem die MIT Garbsen seit nun 38 Jahren auch den Bürgerpreis „Mutter Courage“ an eine Person oder Organisation verleiht, die sich um das Allgemeinwohl in der Stadt verdient gemacht hat, aber auch an Unternehmer oder Firmen, die das auch getan haben.

An politischer Prominenz kann die MIT-Garbsen bei dieser Veranstaltung einiges vorweisen.

So waren in den letzten Jahren, die Minister Schäuble, Altmeier und von der Leyen, ebenso zu Gast wie der Unternehmer Kind, oder die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Kramp-Karrenbauer.

Der neu gewählte Vorstand der MIT Garbsen mit Klaus Peter, Magnus Strahl und Deodat von Eickstedt verbindet Erfahrung mit dem Willen, den Mitgliedern ein Forum für partnerschaftliche Gespräche, fachliche Informationen und gesellschaftliche Kontakte zu bieten.

Wir freuen uns auf Sie!

Klaus Peter

Hauptstraße 259 a
30826 Garbsen
Tel. 05131/973819 
Mobil 0173/6829210
E-Mail klaus.f.peter@gmail.com 

Magnus Strahl

Bachstraße 40
30823 Garbsen
Tel. 05137/1307484
Mobiltel. 0151/61457671
E-Mail M@gnusstrahl.de 

Deodat von Eickstedt

Birkenweg 24
30827 Garbsen
Mobiltel. 0175/1662524
E-Mail deodat.von.eickstedt@t-online.de 

Aktuelles

Mittelstand Garbsen thematisiert Datenschutzgrundverordnung

(v.l.n.r.): Viktor Jahn, Gunther Koch, Klaus Peter, David Novak, Deodat von Eickstedt und Hartmut Büttner | Foto: Andreas Sobotta, Hannover Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Garbsen unter dem Vorsitz von Klaus Peter nahm sich kürzlich im...

Die nächsten Veranstaltungen

mittelstands magazin

Das Magazin der MIT für Entscheider in Wirtschaft und Politik

Enteignen statt bauen

Wie Berlin den Sozialismus wiederentdeckt und viele weitere aktuelle Beiträge

STEUERZAHLER NICHT ÜBERFORDERN

 Alles hat seine Grenzen. Auch der Geldbeutel der Steuerzahler. Die Steuerpflicht darf nie-manden überfordern und auch nicht dazu füh-ren, dass Leistungsanreize geschwächt werden. Jeder Bürger muss sich darauf verlassen kön-nen, dass sich Leistung für ihn lohnt. Der Ein-stieg in den Ausstieg des Solidaritätszuschlags ist ein guter Anfang. Unsere Forderung lautet: Der Soli muss vollständig weg!

UNS IST EGAL, WIE HOCH IHR WASCHBECKEN HÄNGT

 Wir brauchen nicht noch mehr Bürokratie und immer neue Dokumentationspflichten für Unternehmer. Es muss Mindeststandards für alle geben. Aber nicht alles muss geregelt werden. Der Staat sollte sich wichtigeren Aufga ben widmen als der Position der Waschbecken oder der Fensteranzahl in Büroräumen.

BEI UNS HABEN GRÜNDER UND ERFINDER EIN ZUHAUSE

Wir dürfen nicht nur die Risiken, sondern müssen vor allem die Chancen von neuen Trends und Innovatio-nen sehen. Für Erfinder, Gründer und Wagniskapital-geber brauchen wir attraktive Rahmenbedingungen. Wir dürfen nicht auf rückständigen Regelungen beharren. Vielmehr müssen wir unser Regelwerk überprüfen und, falls erforderlich, auch an neue Entwicklungen anpassen und neue Freihei-ten für alle – für alteingesessene Unternehmen ebenso wie für neue Geschäftsmodelle – schaffen.

DEUTSCHLAND KANN MEHR

Die MIT setzt auf Zukunftsthemen wie die Herausforde rungen der Digitalisierung und der Demografie. Wir wollen einen Staat, der sich zum modernen Dienstleister für Bürger und Unternehmen wandelt. Wir geben Antworten auf den Fachkräftemangel, stehen für eine generationengerechte Sozialpolitik und setzen uns für den Abbau von Investitionshemmnissen für Startups, Wagniskapitalgeber und beim Breitbandausbau ein.

Machen Sie MIT!

MIT machen